Deutsch
Sprache: 
 
 
 
Die ESWL wird bei Nierensteinen am häufigsten angewendet.
Dabei werden außerhalb des Körpers Druckwellen erzeugt, die von außen durch Haut und Gewebe auf den Stein fokussiert werden
und diesen zu sandartigen Partikeln zerkleinern.
Danach kann der Stein problemlos im Urin durch den Harntrakt ausgeschieden werden.
Die extrakorporale Stoßwelle (ESWL) ist eine schonende Methode zur Stein-Zertrümmerung von Außen, das heißt ohne Operation oder Endoskopie.
Der Stein wird durch hochenergetische Schall-Wellen zertrümmert.
 
Diese Behandlung wird
ebenfalls bei uns in der Praxis durchgeführt.
 
Anfragen unter
Tel. 0261 68092.